Was ist Public Health Schweiz?


Fachverband

Public Health Schweiz ist der Fachverband der Public-Health-Fachleute. Er vertritt die Anliegen seiner Mitglieder und unterstützt die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger fachlich.

Unabhängiger Meinungsbildner
Public Health Schweiz ist die unabhängige, nationale Organisation, die sich mit Themen zur öffentlichen Gesundheit beschäftigt. Sie stützt ihr Handeln auf wissenschaftlicher Basis ab und stellt der Bevölkerung sachliche Informationen zur Verfügung.

Stärkung von Public Health in der Schweiz
Public Health Schweiz tritt für die Stärkung und die Weiterentwicklung der öffentlichen Gesundheit und deren optimale Umsetzung in die Praxis ein. Der Verein bezweckt das Erreichen und Erhalten eines möglichst guten Gesundheitszustands der Bevölkerung in der Schweiz.

Interdisziplinäres Netzwerk
Public Health Schweiz fördert den interprofessionellen und fachübergreifenden Austausch zwischen den für die Gesundheit der Bevölkerung in der Schweiz tätigen Personen und Organisationen mit verschiedenen Veranstaltungen und Fachgruppen. Der Verein ist im nationalen, europäischen und weltweiten Public-Health-Netzwerk eingebunden.

Der Verein

Am 12. Juni 1920 wurde in Olten die Schweizerische Gesellschaft für Gesundheitspflege SGGP gegründet. Es ist die erste Fachorganisation im Bereich der Öffentlichen Gesundheit – die Vorläuferin der heutigen Vereinigung Public Health Schweiz. Ende 2019 verzeichnete der Verein 614 Einzelmitglieder, 98 Kollektivmitglieder, Ehrenmitglieder und 20 Gönnermitglieder. Die Mitglieder können sich im Vorstand, im Fachrat oder in den sechs thematischen Fachgruppen engagieren.



PHCH.png