Chancengleichheit

Trotz einem grundsätzlich gut funktionierenden Gesundheitssystem existieren auch in der Schweiz gesundheitliche Ungleichheiten. Die Förderung der gesundheitlichen Chancengleichheit bleibt daher ein übergeordnetes Ziel für Public Health Schweiz: Alle Bevölkerungsgruppen in der Schweiz erhalten die gleichen Chancen, ihr Gesundheitspotential bestmöglich zu verwirklichen.

Public Health Schweiz setzt sich für die Schaffung von Möglichkeiten und Voraussetzungen ein, die alle Bevölkerungsgruppen befähigen, ihr grösstmögliches Gesundheitspotential zu verwirklichen und ihre Gesundheit zu fördern. Hierbei konzentriert sie sich insbesondere auf vulnerable Bevölkerungsgruppen, beispielsweise Kinder und Jugendliche, Personen mit tiefem Einkommen oder Bildungsstand, ältere Menschen, Migranten:innen und Personen, die Minderheiten mit Stigmatisations- und/oder Diskriminierungsrisiko angehören wie beispielsweise ethnische Minderheiten, Menschen mit kognitiven, physischen und psychischen Beeinträchtigungen oder LGBT-Personen sowie alle weiteren Menschen mit besonderen Bedürfnissen.