Fachgruppe Nachhaltige Entwicklung

Leitung und Kontakt: Karin Clemann und Tanya Kasper Wicki.

Ziel und Zweck der Fachgruppe:

Die Fachgruppe «Nachhaltige Entwicklung» ist eine Fachgruppe innerhalb des Vereins Public Health Schweiz mit dem Zweck einer besseren Verankerung des Themas Nachhaltige Entwicklung in der Public-Health-Fachwelt einerseits und einer Stärkung des Public-Health-Gedankens in der Nachhaltigkeitsdiskussion andererseits. Im Zentrum stehen die Sustainable Development Goals (SDGs): Die Themen Gesundheit und Lebensqualität sollen verstärkt in die Diskussion und Umsetzung der SDG-Ziele in der Schweiz eingebracht werden, nicht nur beim Ziel 3 Gesundheit und Wohlbefinden. Angestrebt wird längerfristig ein „Change of mindset“: Die gesamte Verwaltung, Wirtschaft und Bevölkerung soll hinter den SDGs stehen, nicht nur Fachpersonen. Darum setzt sich die Fachgruppe aktiv für die Umsetzung der SDGs in der Schweiz ein, mit Fokus auf Public Health Aspekte. Erreicht werden soll dies insbesondere über die drei „K“ Koordination, Kollaboration, Kommunikation. Die Fachgruppe setzt sich aus Fachpersonen aus verschiedenen Berufsgruppen zusammen, nutzt die Synergien zwischen den verschiedenen thematischen und methodischen Handlungsfeldern von Public Health und deren Berufsgruppen und sucht Allianzen.

Aufgaben der Fachgruppe:

• Die Fachgruppe pflegt den fachlichen, interdisziplinären Austausch und die Zusammenarbeit im Bereich Nachhaltiger Entwicklung innerhalb von Public Health Schweiz und nutzt Synergien insbesondere mit anderen Fachgruppen. Sie sieht sich als «Querschnitts-Fachgruppe». 

• Die Fachgruppe sucht und pflegt den Austausch und Kooperationen mit relevanten Organisationen im In- und Ausland. 

• Die Fachgruppe identifiziert Lücken im Bereich Nachhaltiger Entwicklung im Hinblick auf Public Health und schlägt Massnahmen vor, um diese zu füllen. 

• Public-Health-Fachleute bringen sich nach Möglichkeit in Foren, Arbeitsgruppen und Begleitgruppen ein, welche entscheidend für die Umsetzung der SDGs in der Schweiz sind. 

• Die Fachgruppe setzt sich ein für die Finanzierung von Aktivitäten zur besseren Verankerung der Nachhaltigen Entwicklung in der Public-Health-Fachwelt einerseits und einer Stärkung des Public-Health-Gedankens in der Nachhaltigkeitsdiskussion andererseits. 

• Die Fachgruppe berät und unterstützt den Vorstand und die Geschäftsstelle von Public Health Schweiz in Fragen der Nachhaltigen Entwicklung, insbesondere im Hinblick auf Public Health Aspekte. 

• Die Fachgruppe stösst Initiativen zur Stärkung von Nachhaltigen Entwicklung verbunden mit Public Health an. 

• Die Fachgruppe kann eigene fachspezifische Anlässe organisieren und solche im Rahmen der jährlichen Swiss Public Health Conference in Absprache mit der Geschäftsstelle anbieten. 

• Die Fachgruppe kann Grundlagendokumente wie z.B. Positionspapiere verfassen. 

• Die Fachgruppe bringt Anträge in den Vorstand und/oder Fachrat als Basis für Diskussionen, Stellungnahmen und weitere Aktivitäten im Bereich Nachhaltiger Entwicklung ein, insbesondere im Hinblick auf Public Health Aspekte. 

• Die Fachgruppe formuliert und überprüft periodisch ihre Ziele und Massnahmen. 

• Die Fachgruppe veranstaltet mindestens 2 jährliche Sitzungen für die Fachgruppenmitglieder. 

• Die Fachgruppe orientiert das „Ressort Fachgruppen“ im Vorstand regelmässig über Ziele und Massnahmen der Fachgruppe. 

• Die Fachgruppe berichtet dem Vorstand und Fachrat mindestens einmal jährlich oder bei Bedarf. 

Zusammensetzung und Mitgliedschaft der Fachgruppe:

Mitglieder der Fachgruppe haben von ihrer Ausbildung und/oder ihrer beruflichen Tätigkeit und Erfahrung einen engen Bezug/Interesse zu Nachhaltiger Entwicklung. Sie haben nach Möglichkeit Erfahrung und/oder eine Ausbildung in Public Health und können und wollen einen aktiven Beitrag im Sinne des Zweckartikels machen. Sie sind bereit, nötige Vernetzungsarbeiten zu leisten.