Covid-19: Der Blick ins Nachbarland

Montag, 29. November 2021, 16.45 – 17.45 Uhr

Unser Gesundheitssystem ist hauptsächlich auf die Versorgung von Kranken ausgerichtet, und Public Health spielte im Kampf gegen Covid-19 eine untergeordnete Rolle. Wie sieht dies bei unseren nördlichen Nachbarn aus? Von Ansgar Gerhardus erfahren wir, wie Deutschland die Krise gemeistert und welchen Beitrag die deutsche Public-Health-Gesellschaft geleistet hat. Wilm Quentin stellt unsere Gesundheitssysteme in einen grösseren Kontext, und wir diskutieren mit ihm, was wir vom deutschen Gesundheitssystem lernen können.


Interviewpartner

Ansgar Gerhardus
Professor Institut für Public Health und Pflegeforschung Universität Bremen, Präsident der deutschen Public-Health-Gesellschaft (de)

Wilm Quentin
wissenschaftlicher Mitarbeiter, Health System and Policy Monitor HSPM, Technische Universität Berlin (de), tbc

Anmeldung


Teilnahmegebühren

Abonnement für die gesamte Reihe (9 Veranstaltungen)
CHF 80.– für Mitglieder von Public Health Schweiz
CHF 150.– für Nicht-Mitglieder
CHF 30.– für Studierende und Doktorierende

Einzelner Anlass
CHF 30.– für Mitglieder / Nicht-Mitglieder / Studierende und Doktorierende


Credits

Die Veranstaltungsreihe wird von den Swiss Public Health Doctors (SPHD/FMH) für die ärztliche Fortbildung pro Abendveranstaltung mit je 1 Kreditpunkt anerkannt.

Hinweis zu Zoom

Die Anlässe werden online per Zoom durchgeführt. Sie erhalten den Zugangscode und eine Anleitung zu Zoom kurz vor dem Anlass.