EPD.png

Symposium Elektronisches Patientendossier

Donnerstag, 10. Dezember, 9:00 - 12:15 Uhr
Online


Welche Anreize braucht es für ein funktionierendes EPD?

Seit diesem Jahr ist die Nutzung des elektronische Patientendossiers (EPD) für die Spitäler obligatorisch. Die Stammgemeinschaften sind bereit: Demnächst erfolgt der Startschuss, und alle warten gespannt auf die ersten EPDs. 

Der Start ist mit vielen Erwartungen verbunden: Das EPD soll zu effizienteren Behandlungen und einer besseren Gesundheitskompetenz der Bevölkerung führen. Covid-19 hat nochmals deutlich gemacht, welch wichtige Rolle das EPD spielen könnte. Während daher viele überzeugt sind vom Erfolg des EPD und den Möglichkeiten, die es schafft, werden auch kritische Stimmen laut. Es wird bezweifelt, dass das EPD durch Gesundheitsfach-personen und Patientinnen und Patienten umfassend genutzt wird. Als Gründe dafür werden unter anderem fehlende Anreize, mangelnde Weiterbildung zur Befähigung sowie eine ungenügende Finanzierung genannt.  

Public Health Schweiz verfolgt den Weg von den Patientinnen und Patienten über das Gesundheitspersonal und die Stammgemeinschaften bis zum Bund und fragt nach, welche Anreize auf welcher Stufe sinnvoll und realisierbar sind, um das EPD zum Erfolg zu führen. Damit führt Public Health Schweiz die Diskussion über das EPD auch dieses Jahr weiter – diesmal aufgrund von Covid-19 online. Das Symposium richtet sich an Fachpersonen, Politikerinnen und Politiker, Medienschaffende sowie an interessierte Personen aus der Bevölkerung. Diskutieren Sie mit – von zuhause aus!


Teilnahmegebühren

CHF 50.– für Mitglieder von Public Health Schweiz  

CHF 80.– für Nicht-Mitglieder 

CHF 25.- für Studierende und Doktorierende 


Anmeldung

HIER gelangen Sie zur Anmeldung.
Die Anmeldung ist verbindlich, und die Bezahlung erfolgt per Rechnung. Der Betrag ist unabhängig vom Besuch des Symposiums zu bezahlen.

Personen, die sich bis zum 30.November 2020 anmelden, erhalten von der Post ein kleinen Überraschungspäckli nach Hause geschickt!


Credits

Die Veranstaltung wird von der Schweizer Gesellschaft der Fachärztinnen und Fachärzte für Prävention und Public Health mit 3 Kreditpunkten anerkannt.


Hinweis zu Zoom

Aufgrund von Covid-19 wird das Symposium online per Zoom durchgeführt. Sie erhalten den Zugangscode kurz vor dem Symposium per E-Mail.


Anleitung ZOOM für Symposiumsteilnehmende

  • Bitte installieren Sie frühzeitig zoom: https://zoom.us/download
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Kamera und Ihr Mikrofon funktionieren und das Internet eine stabile Verbindung aufweist.
  • Klicken Sie auf den Zugangslink den Sie erhalten haben und folgen Sie den Anweisungen. 
  • Bitte schalten Sie Ihr Mikrofon und Ihre Kamera bei Eintritt ins Meeting aus (über Kamera- und Mikrofonsymbol unten links). 

Ablauf Frage- und Diskussionsrunde:

  • Sie können Ihre Frage/n über die Chatfunktion stellen.
  • Sie haben auch die Möglichkeit, mit Aktivierung Ihrer Kamera zu zeigen, dass sie eine Frage stellen möchten.
  • Zur besseren Übersicht sollen nicht mehr als drei Teilnehmende gleichzeitig die Kamera einschalten.
  • Der/die Moderator/in ruft die/den Teilnehmende/n auf (unterhalb des entsprechenden Bildes erscheint ein Name), das Mikrofon wird aktiviert und die Frage gestellt.
  • Nach der gestellten Frage schaltet die/der Teilnehmende die Kamera wieder aus.

 

Kontakt

Bei technischen Problemen können Sie sich während des Symposiums an folgende Nummer wenden: 031 350 16 00




Exclusive Leading Partner

Logo Die Post






Leading Partner

ELCA_A_rgb_positive_72dpi.png









Fachpartner

kpt_logo_claim_d_rgb.png




Logo-pharmaSuisse.jpg









Mit Unterstützung von

SPHD.png