Fotolia_159340079_S.jpg

Symposium "Antibiotikaresistenzen - Wo stehen wir?"

14. November 2017, 9.15 - 12.45 Uhr

Best Western HOTELBERN, Zeughausgasse 9, Bern

Die Entwicklung von Antibiotika zählt zu den bedeutendsten Fortschritten der modernen Medizin. Insbesondere dort, wo sie übermässig und unsachgemäss eingesetzt werden, können Bakterien jedoch Resistenzen gegen Antibiotika entwickeln. Um dieses Problem anzugehen, hat der Bundesrat am 18. November 2015 die Nationale Strategie Antibiotikaresistenzen StAR verabschiedet. 

In der Woche vom 13. – 19. November 2017 findet die «Internationale Antibiotika Awareness Woche» statt und bietet auch in der Schweiz die Gelegenheit, das Thema vielseitig zu diskutieren. Public Health Schweiz nimmt das Thema auf und wird zwei Jahre nach Verabschiedung der Strategie über den aktuellen Stand der Umsetzung informieren. Im Zentrum steht im Sinne der Strategie der ganzheitliche, disziplinenübergreifende «One-Health-Ansatz», der die systemischen Zusammenhänge von Mensch, Tier und Umwelt und Gesundheit berücksichtig. Der Fokus wird auf die öffentliche Gesundheit gelegt.

Das Symposium bietet einen breiten Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Antibiotikaresistenz, über die Gefahren und Risiken, aber auch über mögliche Lösungsansätze. Es richtet sich an Fachpersonen, Politikerinnen und Politiker und Medienschaffende und bietet eine Plattform für Austausch und Networking zum Thema Antibiotikaresistenz.

Teilnahmegebühren
CHF 150.– für Nicht-Mitglieder
CHF 100.– für Mitglieder von Public Health Schweiz

Programm

Anmeldung *

*Die Anmeldung ist verbindlich und Sie erhalten eine Rechnung, die Sie bitte vor dem Symposium bezahlen. Der Betrag ist unabhängig vom Besuch des Symposiums zu bezahlen.


Partner

NFP72_Logo_Institution_d.png




Symposium







Swissnoso






EDI_BAG_d_RGB_pos_hoch.jpg


Logo_FMH_RGB.png




Pfizer Logo klein




Interpharma



Logo Dolmetscher