Mental Health

Kontakt: an Dr. Wim Nieuwenboom via Geschäftsstelle Public Health E-Mail

Wer sind wir?

Am 23. August 2007 fand die erste Sitzung des Ausschusses an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in Olten statt. Alle an der SPH Conference 2007 beteiligten Organisationen waren vertreten (Gesundheitsförderung Schweiz, BAG, Verein Ipsilon, FSP, FMPP, SECO, Krebsliga Schweiz, SSPH+, HSA FHNW). Es wurden insbesondere die Ziele, die Konstituierung, die Arbeitsweise und mögliche Themen diskutiert. Erstes Ziel ist die Erarbeitung eines Konzepts, welches die untengenannten Punkte konkretisiert.

Seit der Übergabe der Leitung an Dr. Wim Nieuwenboom in 2019 befindet die Fachgruppe sich in einem Prozess der Neuausrichtung. Die besondere Situation im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie stellt neue Herausforderung, sowohl in Bezug auf die Organisation der Fachgruppe als auch bezüglich der von der Fachgruppe inhaltlich zu bearbeitenden Themen die sich an der Schnittstelle mit psychischen Gesundheit ergeben.


Was tun wir?
Bei der Gründung im August 2007 sind folgende Ziele für die Fachgruppe definiert worden:   

  • Erarbeitung von Grundlagen zur psychischen Gesundheit
  • Unterstützung im Sinne von Erarbeitung und Lieferung von wissenschaftlichen Daten und Evidenz zur Untermauerung der Argumentation für gesetzgeberische Prozesse wie Neuregelung von Prävention und Gesundheitsförderung zuhanden des Vorstandes und des Präsidiums von Public Health Schweiz
  • Vernetzung mit Organisationen, Netzwerken und Fachpersonen im Bereich Psychische Gesundheit
  • Advocacy von Mental Health als Teil von Public Health auf der Ebene der Kantone, des Bundes sowie in Gemeinden

Zur Erarbeitung von Grundlagen zur Psychischen Gesundheit wurden Subgruppen gebildet. Positionspapiere zu verschiedensten Themen, u.a. Kinder und Jugendliche und Psychische Gesundheit in Alter- und Pflegeheimen, wurden erarbeitet.

Neben den oben genannten Organisationen bestehen weitere Kontakte, u.a. mit dem Netzwerk Psychische Gesundheit und der Schweizerische Gesellschaft für Gesundheitspsychologie. Es wird zudem angestrebt, bei thematischen Überschneidungen Kooperationen mit anderen Fachgruppen von Public Health zu bilden.

Wann treffen wir uns?

Für 2021 sind zwei Fachgruppen-Treffen und einen Workshop an der Swiss Public Health Conference 2021 geplant.

Mittwoch, 17. März 2021 Thema «COVID-19 und Mental Health»

Mittwoch, 15. September 2021 Thema offen

Weitere Termine:

Swiss Public Health Conference am 25.-26.08.2021 in Bern


Jahresberichte

Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2018


Dokumente