Gesundheitsförderung

Leitung: Felix Wettstein E-Mail

Wer sind wir?
Rund 60 Mitglieder von Public Health Schweiz sind in der Fachgruppe Gesundheitsförderung eingeschrieben. Die Fachgruppe wird von Felix Wettstein, Leiter des MAS-Studiums Gesundheitsförderung und Prävention an der FH-Nordwestschweiz , geleitet. Vier weitere Fachpersonen gehören dem Ausschuss an, der die Aktivitäten der Fachgruppe koordiniert und leitet. Die Ausschussmitglieder arbeiten bei den wichtigsten Institutionen für Gesundheitsförderung in der Schweiz oder stehen mit ihnen in enger Verbindung.


Was tun wir?
Die Fachgruppe Gesundheitsförderung von Public Health Schweiz will dazu beitragen, das Wissen über Gesundheitsförderung weiter zu entwickeln und zu verbreiten. Sie greift fachliche Trends aus dem In- und Ausland auf und stellt sie in einen institutionellen und politischen Zusammenhang. Sie beleuchtet das "spezifische Gesundheitsförderliche" in den Public-Health-Entwicklungen. Beispiele sind die Konkretisierung von "Gesundheit 2020" der WHO Europa und jene des Bundes, die Strategie zu nicht-übertragbaren Krankheiten (NCD-Strategie) und zu Public Mental Health.

Zwei fachliche Ausrichtungen bilden Fundament und Orientierung für die Schwerpunkte der Fachgruppe: Zum einen die gesundheitsförderliche Gesamtpolitik ("Health in all policies"), zum anderen das Ziel der gesundheitlichen Chancengleichheit.

Die Fachgruppe versammelt sich jeweils zu halbtägigen Anlässen mit Fortbildungscharakter und Informationsaustausch. Aus den Themen dieser Treffen entstehen oft Folgeaktivitäten, zum Beispiel gemeinsame Workshops an Konferenzen, Literaturlisten, Thesen- und Positionspapiere. Zur Gewaltthematik, spezifisch zu Jugendgewalt, hat die Fachgruppe ein Thesenpapier erarbeitet: „Gesundheitsförderung und die Gewalt-Thematik – mehr als Gewaltprävention. 16 Thesen". Das Thema "Gesundheitsförderung im frühen Kindesalter" stand über längere Zeit im Zentrum und mündete in ein Positionspapier, das dreisprachig verfügbar ist: Positionspapier "Gesundheitsförderung im frühen Kindesalter"Prise de position «Promotion de la santé pour la petite enfance»Presa di posizione «Promozione della salute nella prima infanzia».

Weiter pflegt die Fachgruppe den Austausch mit dem gesamt-deutschsprachigen D|A|CH-Netzwerk für Gesundheitsförderung und steht in Kontakt mit der IUHPE (International Union for Health Promotion and Education).

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012


Wann treffen wir uns?
Die thematischen Treffen mit Fortbildungscharakter finden in der Regel einmal jährlich statt. Ausserdem treffen sich die Mitglieder der Fachgruppe in informellem Rahmen anlässlich der jährlichen Swiss Public Health Conference oder der nationalen Gesundheitsförderungskonferenz.


Termine
offen


Links & Dokumente