Symposium NCD

Symposium "Nichtübertragbare Krankheiten NCD - ein Update"

27. Juni 2017, 9.15 - 12.45 Uhr

Hotel Bern, Bern

In der Schweiz leiden rund 2,2 Millionen Menschen an einer nichtübertragbaren Krankheit (NCD) wie beispielsweise Krebs, Diabetes oder Herzkreislauferkrankungen. Als Reaktion auf die damit verbundenen Herausforderungen haben Bund und Kantone im April 2016 die Nationale Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie) und im November 2016 den Massnahmenplan zur deren Umsetzung verabschiedet.

Bereits seit vielen Jahren leisten verschiedene Akteure in der Schweiz wie NGOs, Private, Bund und Kantone Präventionsarbeit und bieten Aktivitäten zur Vorbeugung von NCD an. Welche neuen Erkenntnisse liegen in der Zwischenzeit zu NCD vor und was berichten Fachleute aus der Praxis? Wie ist die NCD-Strategie vor diesem Hintergrund zu sehen, und wie lassen sich bestehende und geplante Aktivitäten mit der NCD-Strategie verbinden? Das Symposium soll diesen Fragen nachgehen und Fachpersonen auf den neusten Informationsstand bringen. In der Podiumsdiskussion werden die Möglichkeiten und Grenzen der NCD-Strategie mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Politik und Wirtschaft diskutiert und die Fragen des Publikums aufgenommen.

Das Symposium richtet sich an Fachpersonen, die sich in ihrem beruflichen Alltag mit NCD befassen, aber auch an Politikerinnen und Politiker, Medienschaffende sowie an interessierte Personen aus der Bevölkerung. Das Symposium bietet eine Plattform für Austausch und Networking zum Thema nichtübertragbare Krankheiten.

Teilnahmegebühren
CHF 150.– für Nicht-Mitglieder
CHF 100.– für Mitglieder von Public Health Schweiz

Programm

Anmeldung*

*Die Anmeldung ist verbindlich und Sie erhalten eine Rechnung, die Sie bitte vor dem Symposium bezahlen. Der Betrag ist unabhängig vom Besuch des Symposiums zu bezahlen.

Partner

EDI_BAG_d_RGB_pos_hoch.jpgLogo_FMH_RGB.png







mit Claim_DE_FR_IT_rgb.jpgKLS_Logo_dfi_1f.jpg






FSP_d.JPG